Schätze der Natur

Barnim, Uckermark und Westpommern bieten eine der schönsten und interessantesten Naturlandschaften in der norddeutschen Tiefebene.

Geprägt durch die Eiszeit, bestimmt eine einzigartige hügelige Landschaft das Bild, ausgestattet mit einem Reichtum an Wäldern, Wiesen, kristallklaren Seen und Flüssen. Die Unberührtheit der Landschaft in einer so großen Ausdehnung ist in Mitteleuropa nahezu einmalig und bietet beste Voraussetzungen für einen erholsamen Urlaub.

Land der Seen und Findlinge

Der Nordosten Brandenburgs wird das Land der Seen, Flüsse und Bäche genannt. Zu den schönsten Landschaften in dieser Region gehört der Naturpark Uckermärkische Seen.

Gewaltige Gletschermassen schoben einst große Steinbrocken bis hierher, die heute als Findlinge die Gegend prägen und Ziele von Ausflügen und Wanderungen sind. Zu Fuß oder zu Pferd, per Rad oder mit dem Boot können Sie die nahezu unberührte Natur erkunden.

Weite Wege, schöne Landschaften

Der Naturpark Barnim ist das erste länderübergreifende Großschutzgebiet im Raum Berlin - Brandenburg. Wander-, Rad- und Reitwege führen durch Wald und Flur zu malerischen, zum Baden, Tauchen und Paddeln einladenden Seen.

Freizeitsportler erwartet hier ein großes Angebot und Naturliebhaber finden wahre Oasen der Ruhe vor, wo sie sich nicht nur prächtig erholen, sondern auch seltenen Pflanzen und Tieren begegnen können.

Am Anfang war das Wasser

Wasser bedeutet Leben. An den Ufern des historischen Finowkanals hat sich im Laufe der Jahrhunderte ein reichhaltiger Lebensraum gebildet, in dem die Menschen im Einklang mit der Natur leben und arbeiten.

Es ist auch die ideale Gegend für aktive Erholung. Motorjachtskipper, Ruderer und Paddler erobern zunehmend den Finowkanal und seit dem Jahr 2000 erwartet eine historische Flößerei ihre Gäste.

Wälder, Felder und Seen...

...im UNESCO Biosphärenreservat Schorfheide - Chorin

Generationen von Menschen prägten die unterschiedlichen Kulturlandschaftsformen im Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin. Rund um die über 200 Seen finden Sie hier große zusammenhängende Waldgebiete, wie die unter Jägern legendäre Schorfheide mit ihren bis zu 600-jährigen Eichen und vielen anderen alten Bäumen, wo sich nicht nur Rot-, Dam-, Reh- und Schwarzwild, sondern auch Waschbär und Mufflon wohlfühlen.

UNESCO-Weltnaturerbe Buchenwald Grumsin
Im Juni 2011  hat die UNESCO-Kommission dem bestehenden Buchenurwald-Erbe der Welt in den Karpaten auch einen deutschen Anteil hinzugefügt. Urwälder gibt es in Deutschland nicht mehr, wohl aber alte Wälder, die schon lange nicht mehr genutzt wurden und das Potenzial haben, dereinst zu den Urwäldern der Welt gezählt zu werden- vorausgesetzt, wir geben ihnen die Zeit dafür.

>> hier mehr über den Buchenwald Grumsin erfahren